Bilan

Schëffleng, eng dynamesch Gemeng am Wandel

Bilanz einer sechsjährigen Majorität mit CSV Beteiligung

Schifflingen ist ohne Zweifel eine dynamisch e Gemeinde mit vielen speziellen Vorteilen.

Eine Gemeinde mit über 10 000 Einwohnern aus 80 verschiedenen Nationalitäten, die friedlich zusammenleben. 128 Sport- und Kulturvereine schaffen die Grundlage des Miteinanders und bauen Brücken zwischen Nationen und Kulturen. Schifflingen erlebt derzeit eine gewaltige urbanistische Veränderung. Das Projekt der Unterführung mit der Abschaffung der drei Bahnübergänge wird immer konkreter. Schifflingen hat sich allerdings verändert und wird sich in den kommenden Jahren noch weiter verändern und entwickeln müssen.

  • Die CSV Schifflingen …

war mit drei Gemeinderäten (Nobert Carl, Carlo Lecuit und Yves Marchi) und einem Schöffen – Paul Weimerskirch übernahm Mitte 2013 den Schöffenratsposten von Marc Spautz – maßgeblich an vielen Entscheidungsprozessen beteiligt.

Am 30 April 2013 wurde Marc Spautz bekanntlich von Grossherzog Henri als Minister vereidigt und wurde durch Paul Weimerskirch als Schöffe respektiv Yves Marchi als Gemeinderat ersetzt.

Diese Arbeiten im Schöffen- und Gemeinderat wurden durch die vielen engagierten CSV Mitglieder in den beratenden Kommissionen zusätzlich bereichert, ergänzt und beeinflusst.

  • Koalitionsprogramm umgesetzt

Beide Koalitionspartner – die LSAP und die CSV – erstellten nach den Wahlen im Jahre 2011 ein gemeinsames Arbeitsprogramm, das als Leitlinie und Basis diente.

Das Programm wurde zügig und in vielen Punkten umgesetzt, so u.a. durch die laufende Verbesserung der sportlichen Infrastrukturen, die Schaffung eines Fußballfeldes mit Kunstrasen, die Erneuerung von Straßen, verbunden mit der Instandsetzung der Infrastrukturen, den Bau einer Neuen Maison Relais, die Erweiterung des Schulraumes in der Nelly-Stein- und Lydie-Schmit-Schule, die Fertigstellung der „Maison des Générations“ in der Michel-Rodange-Straße mit u.a. 28 neuen Wohnungen, die Erschließung von Bauland und damit der Bereitstellung von neuem Wohnraum für viele junge Familien…!

Außerdem wurde der Grundstein gelegt um Schifflingen neue Perspektiven und Chancen zu ermöglichen.

Die Gemeindeentwicklung und Planung wurden zu einem bedeutenden Schwerpunkt: Der allgemeine Bebauungsplan wurde überarbeitet. Mehrere Teilbebauungspläne wurden erarbeitet, fertiggestellt und auf den Instanzenweg gebracht. Mit der Abschaffung der drei Bahnübergänge, verbunden mit dem Bau einer neuen Unterführung in die Ortschaft und dem Vorhaben das Bahnhofsgelände neuzugestalten, wurde ein seit Jahren diskutiertes Projekt konkretisiert.

  • Auszeichnung für die Gemeinde

Doch nicht nur infrastrukturell hat sich vieles getan. Schifflingen erhielt als erste Luxemburger urbane Gemeinde die Auszeichnung „Gold Certificate of European Energy Award“. Ein sichtbares Zeichen, dass in Schifflingen Natur- und Klimaschutz eine große Rolle spielen, und dass die Projekte das Prinzip der Nachhaltigkeit erfüllen.

  • Neues Abfallreglement

2015 wurde ein neues Abfallreglement eingeführt, frei nach dem Prinzip: Durch Recycling Geld sparen. Durch eine entsprechende Tarifstruktur werden die Mitbürger zum Recycling angeregt und eine Mülltaxengerechtigkeit für Mehrfamiliengebäude eingeführt.

  • Neue Naturreserverate wurde ausgewiesen

Die Gemeinde investierte auch weiterhin in die Restauration von Naturräumen und in den Schutz von Biotopen. Brucher- und Lalléngerbierg sind zu geschützten Zonen erklärt worden. Auch die Gemeinde stand dieser Initiative, neue Naturreservate zu schaffen, positiv gegenüber.

  • Fair und sozial engagiert

Unsere Gemeinde wurde als „Fairtrade Gemeinde“ zertifiziert, dies Dank einer engagierten Gruppe, die sich der Idee des fairen Handels verschrieben hat und durch zahlreiche Initiativen die Bevölkerung zum Mitmachen sensibilisiert. Seit über zehn Jahren funktioniert zudem die Aktion „Schëffleng Hëlleft“, die sich für Menschen in der Not engagiert und Vereinigungen unterstützt, die sich für Solidarität und Hilfen für andere stark macht. Beide Initiative sind wichtige Träger für das soziale Engagement von Schifflingen.

  • Gesunde Finanzen sind die Voraussetzung

Eines steht fest: Eine Gemeinde kann sich nur dann weiterentwickeln, wenn auch die Finanzen stimmen. Und entgegen mancher Behauptung, kann die Gemeinde auf gesunde Finanzen bauen.

Dank einer soliden Finanz- und Budgetpolitik wird die Gemeinde auch in Zukunft ihren vielen Missionen gerecht werden können. Das Investitionsvolumen lag in den vergangenen Jahren stets zwischen 13 und 18 Millionen Euro und dennoch liegt die Prokopfverschuldung bei unter 2400 €, und somit deutlich unter dem Landesdurchschnitt von 3000 €.

  • Neue wirtschaftliche Entwicklung möglich

Mit der Zone „Op Herbett“ wurde der Grundstein für eine neue wirtschaftliche Entwicklung in der Gemeinde gelegt. Derzeit laufen die infrastrukturellen wie auch die administrativen Arbeiten um das Areal zu erschließen auf Hochtouren.