Spass am Tauchen und Freude an der Unterwasserwelt

Der 86 Mitgliederstarke Verein \”Captain Nemo asbl\” blickte im Rahmen seiner Generalversammlung im Versammlungsraum der Brasserie \”Am Brill\” auf ein arbeitsreiches Jahr mit einem interessanten Aktivitätsprogramm zurück. Die Vereinsverantwortlichen zeigten sich mehr als zufrieden mit der Bilanz und der aktuell guten Stimmung im Verein.

Spass am Tauchen und Freude an der Unterwasserwelt

Tauchclub Captain Nemo zog Bilanz

Der 86 Mitgliederstarke Verein "Captain Nemo asbl" blickte im Rahmen seiner Generalversammlung im Versammlungsraum der Brasserie "Am Brill" auf ein arbeitsreiches Jahr mit einem interessanten Aktivitätsprogramm zurück. Die Vereinsverantwortlichen zeigten sich mehr als zufrieden mit der Bilanz und der aktuell guten Stimmung im Verein.

Nebst den offiziellen Ausdauertrainingsstunden und den Tauchstunden im Schwimmzentrum auf Kirchberg, standen die Teilnahmen an internationalen und regionalen Tauchveranstaltungen auf dem Programm. Besonders erfahrungsreich seien das Taucherwochenende im österreichischen Hallstättersee, der Aufenthalt am Roten Meer und die Ausflüge an Seen in der Grenzregion. Aktiv teilgenommen hat der Verein ebenfalls an de Mitte Juni "International Cleanup Day"-Aktion im Staussee. Nicht nur die sportlichen Aktivitäten werden groß geschrieben, auch das gesellige Beisammensein wird gefördert. Im Rahmen eines Freundschaftsessens wurden Nora und Jo Schroeder mit Gutscheinen in der Höhe von je 200 € als beste und aktivste Taucher des Clubs ausgezeichnet.

Eine gesunde Finanzsituation, verbunden mit einer positiven Bilanz des abgelaufenen Rechnungsjahrs, lässt dem Club neue Möglichkeiten bei der künftigen Planungsarbeit offen. Adaptiert und gutgeheißen wurden die Mitgliederbeiträge: der Mitgliederjahresbeitrag beläuft sich auf 75€, eine dreiköpfige Familie zahlt 170 €, ein Vierpersonenhaushalt 190 und Studenten zahlen 45€. Die bestehende Eintrittsgebühr von 145 € wurde gestrichen und durch eine 45€-Gebühr für Tauchenstunden ersetzt.

Vier diplomierte Moniteure stehen dem Verein im Bereich Ausbildung, Trainingsmethodik und Taucherbetreuung zur Verfügung. Die Trainingseinheiten im Schifflinger Schwimmbad finden Dienstags zwischen 19.30 und 20.30 Uhr statt. Die Taucherstunden im Olympischen Schwimmbad finden u.a. statt am 19. Februar, am 2.April, am 3. und 7. Mai sowie am 4.Juni jeweils um 20.00 Uhr. Im Vordergrund stehen Sicherheit, eine optimale Grundausbildung und Detailinfos über das Taucherwesen, hieß es. Gegen eine Gebühr in Höhe von 2,5 € werden verschiedenste Taucherutensilien, so u.a. Anzüge, Atemgeräte ausleiht.

Das neue Programm umfasst neben den Trainings- und Tauchereinheiten, ein Ausflug ins Taucherlebniszentrum "Monte-Mare" in Rheinbach bei Koblenz am 24. März, die Teilnahme an der offizielle Saisoneröffnung am Stausee am 22. April, ein Taucherwochenende in niederländischen Zeeland vom 26. bis 28.Mai, das Nachttauchen im Stausee am 16.Juni, das freie Tauchen am 22. Juli, die Tauchparty im belgischen "Lac d’Eau d’Heure", ein See mit besonders guten Sichtverhältnisse, das Wochenendtauchen im bayrischen Walchensee mit anschließendem Besuch am Münchener Oktoberfest vom 28. bis 30.September sowie das Herbsttauchen im Stausee am 14. Oktober. Höhepunkt soll die Reise zu den Malediven sein, verbunden mit der Möglichkeit besonders sehenswerte Korallenriffe zu entdecken.  

"Dort tauchen wir ab, und innerhalb einer Sekunde sind wir plötzlich in einer anderen Welt, die aus mehr als aus tausenden von Litern Wasser besteht. Stress, Lärm, Hektik – all das scheint an der Oberfläche vor sich hin zu dümpeln. Wir werden eins mit der schweigenden Welt hier unten. Und gleiten schwerelos und ohne Angst durch die Wogen der Unterwasserwelt. Wer einmal die Schönheit dieser Welt entdeckt hat, möchte gar nicht mehr aus dem Wasser kommen“, so die Freunde des Tauchens, die bereits jetzt voller Begeisterung diese Reise erwarten.

Unter der Leitung von Präsident Olivier Ries sind folgende Mitglieder im Vorstand engagiert Cédric Becker (Sekretariat), Sylvie Fasbinder (Finanzen), Romain Duprel (Veranstaltungen und Material) sowie Anibal Nogueira, Jeff Origer und Dominique Miller sowie das neu gewählte Mitglied Mona Dienhart. Kassenrevisoren sind Georges Monteiro und Jean-Louis Matias. Schöffe Raymond Hopp richtete abschließend Worte der Anerkennung an die Adresse der anwesenden Mitglieder und wünschte für die kommenden Aktivitäten alles Gute.                    (PaW)