Das Kulturleben in Schifflingen bereichern

Aus der Generalversammlung des lokalen \”Syndicat d’Initiative et de Tourisme\”.

Dass das Minettestädtchen Schifflingen eine lebendige Ortschaft ist, unterstrich die Generalversammlung des lokalen „Syndicat d’Initiative et de Tourisme“, deren Verantwortlichen vieles dazu beitragen, dass das Kultur- und Gesellschaftsleben in Schifflingen bereichert wird. Beim SIT tut sich was, es wird vieles bewegt. Nicht nur die Perspektiven zeugen von einer regen Aktivität, schon die Bilanz unterstrich Dynamik und Abwechslung.

Im Beisein von über 100 Vereinsdelegierten und mehrerer Ehrengäste eröffnete Präsidentin Gaby Bruch-Forster, die Generalversammlung. Sie richtete anerkennende Worte an die Adresse der anwesenden Vereinsdelegierten. Für die Schifflinger Vereine da sein und im Interesse der Gemeinde aktiv sein, so können die Ziele des lokalen SIT umschrieben werden.

Wie dem Bericht zu entnehmen war, zählt das SIT rund 150 Privatpersonen und etwa 70 Vereinigungen als Mitglieder. In Zusammenarbeit mit den zuständigen Ministerien wurden Französisch-, Englisch- und Luxemburgischkurse für Anfänger und Fortgeschrittene organisiert. Das SIT nahm teil, u.a. an Generalversammlungen angegliederter Mitgliedsvereine, zeichnete verantwortlich für die Publikation des Veranstaltungskalenders, organisierte u.a. Ausstellungen, Fachkonferenzen und Wanderungen. Auf dem Programm standen des Weiteren die Einweihung der neuen Lokalitäten im „Haus Petit“, das Fußballfest zugunsten von „Schëffleng hëlleft“, die Teilnahme an Lokalveranstaltungen, am städtepartnerschaftlichen Europafest und an der Braderie sowie die Ehrung der neu gewählten Gemeinderäte. Verantwortlich zeichnete der SIT ebenfalls für die Feierstunde zu Ehren der 90jährigen Mitbürger von Schifflingen.

Gesunde Finanzen wurden präsentiert. Auf der Einnahmenseite wurden kommunale und staatliche Subventionen hervorgehoben. Auf der Ausgabenseite standen die Unkosten für Miete und die Organisation der Sprachkurse im Mittelpunkt. Nach Intervention der Kassenrevisoren wurde dem Vorstand einstimmige Entlastung erteilt. Die Mitgliederbeiträge wurden auf 5 Euro für Sympathisanten und 12 Euro für Vereine fixiert.

Für besondere Leistungen im Interesse der Ortschaft wurden dem Badmintonclub, dem Radverein La Pédale 07 und dem „Keeleclub Hannen erëm“ Unterstützungsprämien überreicht.

Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Präsidentin Gaby Bruch, Sekretär Gilbert Sabel, beigeordnete Sekretäre Ed Biwer und Paul Bruch (beide zuständig für die Publikationen), Schatzmeisterin Heike Donkols und die Beisitzenden Marc Bourscheid, Gisèle Dries, Vizepräsident Guy Fehr, Carlo Feiereisen, Jacqueline Frisch, Mireille Schneider, Nico Schreiner und Yvon Warken. Kassenrevisoren sind Jos Armeilli uind Rokland Raison und Roger Weyrich.

Das neue Programm umfasst die Durchführung von Ausstellungen, die Organisation von Sprachkursen, die Teilnahme an Generalversammlungen und am Europafest. Geplant sind des Weiteren Ausstellungen, die Teilnahme an der Aktion Télévie, am Schëfflenger Fest, der Ausbau der Internetseite www.sit-schiflange.lu, die Erweiterung des Wanderweges „Konscht am Bësch“ und des Saturnlehrpfades. Im Namen der Gemeindeverwaltung richtete Schöffe Carlo Feiereisen Worte der Anerkennung an die Versammlung. Er lud alle ein aktiv an der Aktion Télévie teilzunehmen, schließlich sei die Gemeinde Partner anlässlich der Sternrundfahrten am 19. März.