„Eng gutt Investitioun“

Wärmekraftkopplungsanlage lohnt sich.
Die im Pflegeheim (Gériatrie) untergebrachte Wärmekraftkopplungsanlage (WKK) funktioniert optimal und trägt dazu bei, dass die Finanzen stimmen. Die WKK bringt der Gemeinde Geld und ist eine Investition für aktiven Umweltschutz.

Bei herkömmlichen Kraftwerken geht bei der Erzeugung von Strom die Hitze verloren (Abwärme). Bei der WKK wird jedoch auch die Abwärme genutzt. Der Sinn der WKK ist die gleichzeitige Erzeugung von Strom und Wärme. Der Motor treibt den Generator an, der Strom produziert. Dieser Strom kann für den Eigenbedarf oder für den Verkauf an das Elektrizitätswerk benutzt werden. Der Motor erzeugt durch Verbrennung ebenfalls Hitze. Diese gewonnene Hitze kann weiter benutzt werde, z.B. für die Dusche, Heizung, usw. Durch die Nutzung der Wärme geht bei dieser Methode weniger Energie verloren.

Die finanziellen Gewinne für die Gemeinde sind derart groß, dass sie ein wesentlicher Faktor der kommunalen Einnahmen sind!

Unsere Devise: In den Umweltschutz investieren, lohnt sich!